Naturschauspiel: Bienenschwarm

Bienenschwarm

Das alte Bienenvolk ist seit dem Frühjahr gewachsen und die Behausung wurde eng. Deshalb haben sich die Bienen eine neue Königinnen gezogen. Jetzt schwärmt die alte Königin mit gut der Hälfte des Volkes aus, um sich eine neue Behausung zu suchen. Aus einem großen Volk, werden somit zwei kleinere. Das Schwärmen wird daher auch als Fortpflanzung betrachtet. 

Wenn ein Schwarm ausgeflogen ist und irgendwo am Baum hängt, geht für den Menschen keine große Gefahr aus. Denn die Bienen haben in ihrer Honigblase nur einen kleinen Futtervorrat. Schnell muss eine neue Unterkunft gefunden und mit Wachswaben ausgebaut werden. In dieser Phase sind sie alles andere als stechlustig, sie werden sich aber gegebenenfalls verteidigen. 

Obwohl ein Bienenschwarm ein echtes Naturschauspiel darstellt, ist es gleichsam absolut verständlich, dass kaum jemand zigtausende Bienen in seinem Garten oder Balkon haben möchte. – Da uns als Imkern nicht nur die eigenen Bienen am Herzen liegen, helfen wir in so einem Fall gerne nach Kräften, um die Bienen umzulogieren, beziehungsweise vermitteln auch an Kollegen, die sich dazu bereit erklärt haben.

Bienenschwärme sind kein Fall für die Feuerwehr, das Ordnungsamt und schon gar nicht für einen Kammerjäger! Da Honigbienen und auch Wildbienen unter Naturschutz stehen, darf nur ein Imker mit Sachkenntnis an die Tiere heran. Gerne arbeiten wir jedoch mit der Feuerwehr partnerschaftlich zusammen. Deshalb liegt bei der Feuerwehr der Stadt Kassel eine aktuelle Liste mit den Kontaktdaten unserer «Schwarmfänger» vor.

Die Rufnummer lautet: 0561 - 7884-0

 



 

Kommende Termine

05 Jan 2018 | 19:30 -
Stammtisch
02 Feb 2018 | 19:30 -
Stammtisch
02 Mär 2018 | 19:30 -
Stammtisch
06 Apr 2018 | 19:30 -
Stammtisch
04 Mai 2018 | 19:30 -
Stammtisch
Dezember 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Bienenbörse: Letzte Einträge

Aktuell sind 253 Gäste und keine Mitglieder online