Plakat.jpg

Einen überaus spannenden Bild-Vortrag lieferte uns gestern Andreas Hankel aus Wolfsburg, der dort zusammen mit zwei Kollegen die Etablierung des Bücherskorpions verfolgt. Dieser Skorpion, der eigentlich keiner ist, lebte vor den brachialen Einsätzen von Chemie in Bienenvölkern in friedlicher Kooexistenz. Ähnlich wie die Putzerfischen bei Haien räumt der Büchderskorpion allerlei Schädlinge aus.

Die Videoaufnahmen zeigen, dass dieser Pseudoskorpion ein wertvoller Bienenbegleiter sein kann und sich die Verbreitung der Zucht durchaus lohnen könnte. Andreas Hankel erklärte auch wie und wo solche Tierchen zu finden sind. Welchen Habitat sie bevorzugen. Die Wolfsburger Versuche in diese Richtung sind bereits weit gediehen und vor allem für jeder Mal als "open source" frei zugänglich. 

Wie der Referent im Anschluss erklärte, lohnte sich die Anreise nach Kassel nicht nur, wegen der interessierten Zuhöhrer, sondern auch wegen der sehr konstruktiven Gespräche im Anschluss.

Andreas Hankel hat seine Beobachtungen in einem Buch zusammengefasst, dass er im Eigenverlag für 19,90 € vertreibt. Bei Interesse hier der Kontakt. Ferner gab es für die Vortragsteilnehmer ein kostenloses Hand-out des Vortrags, jedoch ohne Bilder.

www.imkerei-am-elm.de 

 

Kommende Termine

04 Jan 2019 | 19:30 -
Stammtisch
01 Feb 2019 | 19:30 -
Stammtisch
01 Mär 2019 | 19:30 -
Stammtisch
05 Apr 2019 | 19:30 -
Stammtisch
03 Mai 2019 | 19:30 -
Stammtisch
Dezember 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31

Bienenbörse: Letzte Einträge